Welche Anwendungsmöglichkeiten bietet Piwik?

Piwik ist ein Werkzeug zur Webanalyse. Mit diesem Werkzeug kann der Traffic auf einer Seite nachvollzogen werden. Dies ist wichtig für kommerzielle Webseiten, da diese nicht gewinnbringend sind, wenn nur wenige Besucher die Seite besuchen.

Mit einem Werkzeug für die Webanalyse hat der Betreiber die Möglichkeit, verschiedene Daten über das Surf-Verhalten der User zu erfassen. Damit ist der Seitenbetreiber in der Lage, die Verhaltensweisen der User zu analysieren und die Seite noch besser zu gestalten.

Piwik: Open Source-Alternative zu Google-Analytics

Open Source SoftwareDie Funktionen, die Piwik anbietet, sind denen des Konkurrenzprodukts von Google sehr ähnlich. Piwik bietet einen Überblick über die Gesamtbesucherzahl und deren Verweildauer auf der Seite. Außerdem werden die Zeiten, an denen der Besuch stattfand, analysiert. Die Herkunft und der Provider der Besucher kann ebenfalls ausgewertet werden.

Darüber hinaus werden technische Daten beispielsweise über den verwendeten Browser und das Betriebssystem des Besuchers gespeichert. Wichtig sind ebenfalls Daten über die wiederkehrenden Besucher und das Verhalten während eines Besuchs. Um zu wissen, welche Seiten interessant sind, kann der Betreiber verfolgen, über welche Unterseiten die Besucher auf die Seite gelangen und von welchen sie diese wieder verlassen. So kann der Betreiber Seiten neu gestalten, die als wenig interessant empfunden werden, um die Besucher auf der Seite zu halten. Besonders wichtig sind auch die Suchbegriffe, über die der User auf die Seite gelangt.

Besserer Datenschutz durch Piwik

DatenschutzBei der Verwendung von Google-Analytics werden alle Daten über die Nutzung der Seite an einen Rechner von Google weitergegeben. Dies ist ein aus datenschutzrechtlicher Sicht ein bedenklicher Vorgang. Die Betreiber müssen die Nutzer in der Datenschutzerklärung auf die Verwendung dieses Tools aufmerksam machen.
Bei der Benutzung von Piwik werden die Daten direkt auf dem Server verarbeitet und müssen nicht an Dritte weitergegeben werden. So werden die Daten der User geschützt und der Betreiber hat kein Problem mit Abmahnungen.

Piwik: Datenanalyse in Echtzeit

Daten in Echtzeit und VergleicheIm Vergleich zu vielen anderen Webanalyse-Tools kann mit Piwik immer der aktuelle Traffic beobachtet werden. Andere Analyse-Tools bieten die aufbereiteten Daten erst zum Folgetag. Damit hat der Seitenbetreiber die Möglichkeit, den Erfolg einer neuen Kampagne direkt zu verfolgen und kann auch auf aktuelle Entwicklungen schnell reagieren. Sollte eine Unterseite existieren, von der viele Besucher die Seite wieder verlassen, kann diese schnell wieder entfernt werden.

Eigene Plug-Ins verwenden dank Open Source

Ein großer Vorteil der Open Source-Strategie von Piwik ist es, dass damit das Erstellen von eigenen Plug-Ins möglich ist. Wenn ein Seitenbetreiber einen bestimmten Wert erfassen will, der für die Analyse seiner Webseite wichtig ist, der jedoch von keinem gängigen Analyse-Tool erfasst wird, kann dafür ein Plug-In erstellt werden. Dies kann ein Betreiber mit Programmierkenntnissen selbst erledigen. Aber auch ein externer Programmierer ist schnell gefunden, da die Plug-Ins in das bestehende Programm eingebettet werden und daher nicht aufwändig zu programmieren sind.

<< zurück